Stabstelle Qualitäts- und Risikomanagement

Das Qualitäts- und Risikomanagement ist eine beratende Stabstelle der Direktionen (Kollegiale Führung).

 

Im Mittelpunkt unserer Qualitätsziele stehen die Zufriedenheit und Sicherheit unserer PatientInnen.

Ihre Anforderungen und Erwartungen sind uns wichtig, unter anderem medizinisch, pflegerisch und therapeutisch in besten Händen zu sein, in die Behandlungsplanung miteinbezogen zu werden und einen reibungslosen und möglichst angenehmen Krankenhausaufenthalt zu erleben.

 

Qualitäts- und Risikomanagement ist eine Gemeinschaftsaufgabe und erfordert den aktiven Einsatz und das tägliche Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters (Medizin, Pflege und Verwaltung).

 

Gemeinsam arbeiten wir an der laufenden Verbesserung der Arbeitsabläufe und der Minimierung von Risiken in unserem Haus. Neben einer hohen Behandlungs- und Versorgungsqualität sind Anforderungen wie wirtschaftliches Denken und Handeln sowie die Einhaltung von internen und externen Rahmenbedingungen im Blick zu behalten.

Unsere Stabstelle leistet dabei eine wertvolle Unterstützung und begleitet die Veränderungen etablierter Abläufe und Gewohnheiten.

Die Impulse für Verbesserungen kommen aus Patientenbefragungen, von Mitarbeitern und anderen Kunden sowie durch externe Einflüsse (Gesetze, Gesundheitspolitik usw.).

 

Das Streben nach bestmöglicher Qualität in allen Bereichen und Arbeitsabläufen ist Herausforderung und Ziel zugleich und wird unter anderem unterstützt durch


- Teamorientierte Projektarbeit
- OP-Sicherheitscheckliste (WHO)
- Patientenidentifikationsarmband
- Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ÖNORM EN 15224
- Hausinternes Risikomeldesystem
- Risikokontaktpersonen als Ansprechpartner in Abteilungen und Bereichen
- Patientenbefragung
- Fort- und Ausbildung der Mitarbeiter
- Teilnahme an interner und externer Qualitätssicherung

Auch Sie als Patient können einen Beitrag zu Ihrer eigenen Sicherheit im Krankenhaus leisten!

Führen Sie eine Medikamentenliste mit allen Medikamenten, die sie einnehmen
Schreiben Sie Ihre Fragen an den Arzt bereits zu Hause auf. Vergessen Sie dabei nicht, Beobachtungen, die Sie nicht unmittelbar mit Ihrer Erkrankung in Zusammenhang bringen, wie Schwindel, Unsicherheit beim Gehen etc.
Sagen Sie uns Ihre Meinung, indem Sie den Patientenfragebogen ausfüllen

Ihr Lob freut uns!
Ihre Beschwerde hilft uns, uns zu verbessern!

Schreibendes Männchen