Händedesinfektion © Martin Lugger photography
Händedesinfektion © Martin Lugger photography

 

Wichtige Informationen zu COVID-19

 Stand: 03.05.2022

 

Ab Samstag, 30.04.2022 gilt für das A.ö. Bezirkskrankenhaus Lienz eine neue Besucherregelung.


COVID-19 – Besucherregelung

 

Unter Einhaltung der 3G Regel (getestet, genesen oder geimpft) ist 1 BesucherIn pro PatientIn und Tag für max. 30 Minuten erlaubt.

Achtung: AG-Test <24h bzw. PCR-Text <72h nur von einer befugten Teststelle gültig (mit QR-Code).

 

Zusätzlich können pro Tag höchstens 2 Personen zur Begleitung unterstützungsbedürftiger PatientInnen oder zum Besuch Minderjähriger eingelassen werden.


Allgemeine Besuchszeit: täglich von 14:00 - 18:30 Uhr


Ausnahmen (unter Einhaltung der 3G Regel) gelten für:

  • Besuche von palliativ betreuten und sterbenden PatientInnen
  • Besuche von intensivtherapiepflichtigen PatientInnen

 

Zugang und Besucherformular:

Der Zugang zum BKH erfolgt über die Triage 1.

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie sind im BKH Lienz verstärkte Hygienemaßnahmen einzuhalten. Dazu zählen:

  • Abstand von 2 m einhalten
  • Durchgehendes Tragen einer FFP2-Maske
  • regelmäßige Händedesinfektion durchführen
  • Husten-Niesetikette beachten
  • Aufenthaltsräume mit mehreren bereits anwesenden Personen meiden
  • Halten Sie auch am Joast-Kiosk Abstand und verzehren Sie die Speisen mit entsprechendem Abstand zu anderen Personen.

Begleitpersonen

Für die Begleitung von elektiven (= geplanten, nicht notfallmäßigen) PatientInnen gilt die 3G Regel.


Regelungen auf der Geburtshilfe

Für die Geburt eines Kindes ist eine von der Mutter benannte Begleitperson möglich. Für diese Person gilt die 3 G Regel. Im Akutfall sind Ausnahmen mit der/dem behandelnden Ärztin/Arzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe zu vereinbaren. Für Besuche nach der Entbindung gilt die 3G Regel.


Regelungen für PatientInnen

Es gilt weiterhin verpflichtend das Tragen einer FFP2-Maskenpflicht für alle PatientInnen innerhalb des Krankenhauses.

Die 3G Regel gilt für alle in den letzten 48 Stunden symptomfreien PatientInnen, die zu einer ambulanten oder einer konservativen tagesklinischen Behandlung im BKH Lienz aufgenommen werden.

Für PatientInnen, die zu einer vollstationären oder tagesklinisch operativen/invasiven Behandlung aufgenommen werden gilt, dass sie einen PCR-Test vorlegen müssen, der nicht älter als 48 Stunden ist.

 

Alle Notfall-PatientInnen und PatientInnen mit akutem Behandlungsbedarf müssen eine FFP2-Maske tragen, gegebenenfalls werden Covid-Tests im BKH Lienz durchgeführt.

 

Informationsfluss zu Angehörigen:

Jede/r PatientIn kann bei der Aufnahme ein Kennwort vergeben, welches er seinen Angehörigen nennen kann. So ist garantiert, dass bei telefonischer Nachfrage nur berechtigte Personen Auskunft über den Gesundheitszustand erhalten.

Über mögliche Änderungen bzw. weitere Information betreffend COVID-19 wird rechtzeitig in einer Pressemitteilung bzw. auf der Homepage informiert.


Regelungen für externe Dienstleister

Für externe Dienstleister gilt die 3G Regel (kein Antikörpernachweis).


 

Bitte berücksichtigen Sie, dass sich diese Regelungen kurzfristig wieder ändern können.

 

ÄD Dr. Martin Schmidt e.h.
Leiter des „COVID-19-Einsatzstabes“ im BKH Lienz